Stosswellen-Zusatzinfos - Physio Lotter & Pfister

Direkt zum Seiteninhalt

Stosswellen-Zusatzinfos

PHYSIOTHERAPIE
Stoßwellen werden unter anderem in der Schmerz- und Triggertherapie sowie in der therapeutischen Akkupunktur eingesetzt.

Schmerztherapie (Extrakorporale Stoßwelle):
Nicht-invasive Behandlung von Schmerzen oder Erkrankungen im knochennahen Weichteilebereich des Stütz- und Bewegungsapparates. Tendopathien und Insertionsdesmopathien sind für den ESWT-Applikator die häufigsten Indikationen. Typische Indikationen sind beispielsweise Kalkschulter, Fersen-sporn, Tennisellbogen und Achillodynie.

Triggerpunkttherapie (TrST) bei myofascialen Schmerzsyndromen:
Das Handstück wird direkt am Trigger angesetzt. Akustische Impulse werden mit hoher Frequenz (bis zu 35 Hz) in die Triggerzone eingeleitet und bewirken die Auflösung der Trigger. Häufigstes Einsatzgebiet sind dabei Rückenbeschwerden.

Therapeutischer Einsatz der Akkupunktur (AkuST):
Mit dem Akust-Applikator wird physikalische Energie in Form präzise applizierter, akustischer Impulse in Akupunkturpunkte eingekoppelt. Die schmerzlindernde, heilende Wirkung entfaltet sich bereits mit wenigen Impulsen. Häufigstes Einsatzgebiet sind dabei Arthrosen und Rückenbeschwerden.
Nach vorliegenden Erhebungen für die radiale extrakorporale Stoßwellentherapie lassen sich bei den typischen Indikationen in ca. 70 bis 90% der Fälle langfristig gute bis sehr gute Behandlungsergebnisse erzielen:

  • Tennis- und Golferellenbogen (Epicondylopathia radialis/ulnaris)
  • Chronische Schultersehnenbeschwerden mit und ohne Verkalkungen (Impingement-Syndrom/Tendinosis calcarea)
  • Fersensporn (Fasziitis plantaris)
  • Patellaspitzensyndrom
  • Tibiakantensyndrom
  • Chronische Achillessehnenbeschwerden (Achillodynie)
  • Schmerzhafte Sehnenentzündungen am Hüftkamm (Bursitis trochanterica)
  • Chronische Schmerzen im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich (Myofasziale Schmerzsyndrome)

Es gibt nur wenige Gegenanzeigen, die nach aktuellem Kenntnisstand die Anwendung von radialen Stoßwellen einschränken:

  • Patienten mit Gerinnungsstörungen / Marcumarpatienten
  • Tumorpatienten
  • Wachstumsfugenbereich bei Heranwachsenden
  • Schwangerschaft
  • Herzschrittmacher
__________________________________________________________________________________________________________________________
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin:
062 842 76 82
062 842 76 83
__________________________________________________________________________________________________________________________


Zurück zum Seiteninhalt