Unser Ziel - Physio Lotter & Pfister

Direkt zum Seiteninhalt

Unser Ziel

PHYSIOTHERAPIE

Als dipl. Physiotherapeuten

mit Ausbildungen in verschiedenen Fachrichtungen sind wir spezialisiert für die Analyse und Behandlung von Problemen, die den menschlichen Bewegungsapparat betreffen.

Wir betreuen unsere Klienten mit umfassenden und optimal abgestimmten, medizinischen Behandlungsprogrammen. Wir nehmen uns Zeit, die Ursachen der Schmerzen zu ergründen und behandeln unsere Klienten unter Berücksichtigung der individuellen Gesamtheit.


Wir schaffen einen Ort der Entspannung und des Wohlbefindens für Körper und Geist, fernab von Zeitdruck und alltäglichem Stress.
Unsere Dienstleistung:    
Unsere Ausbildung befähigt uns, Sie sowohl im therapeutischen, wie auch im präventiven Bereich kompetent zu behandeln
und zu beraten.

Manuelle Lymphdrainage
Bei der manuellen Lymphdrainage handelt es sich um eine spezielle Massagetechnik, mit der Lymph-stauungen im Gewebe beseitigt werden können.
Das Lymphgefässsystem des Körpers hat die Aufgabe, die Flüssigkeit (Lymphe) aus dem Gewebe aufzunehmen und in die Blutgefässe abzuleiten. Eine gestörte Funktionsfähigkeit dieses Drainagesystems kann zu einer Ansammlung von Flüssigkeit in den Zell-zwischenräumen führen. Als Folge davon können Schwellungen (Ödeme) entstehen. Die manuelle Lymph-drainage ist eine entstauende Massnahme, mit deren Hilfe die Motorik der Lymphgefässe angeregt und damit der Abtransport überschüssiger Gewebsflüs-sigkeit erleichtert werden soll.
                                                                          
Wird eingesetzt bei:                           
  • als Nachbehandlung operativer Eingriffe, bei denen Lymphknoten entfernt worden sind.
  • Arm-Lymphödem nach einer Brust-operation
  • nach Bestrahlung bösartiger Tumore
  • bei Lipödemen (Fettödemen)
  • bei geschwollenen Beinen (ausgelöst durch Venenprobleme
   oder Schwangerschaft)
Sportphysiotherapie
Sie müssen kein Spitzen- bzw. Leistungssportler sein, um die Sportphysiotherapie in Anspruch zu nehmen. Gerade auch im Breiten- und Gesund-heitssport können Sie mit Hilfe der Sportphysio-therapie die erreichte körperliche Leistungs-fähigkeit gezielt für optimale Resultate einsetzen.
Ihre persönlichen Erwartungen und Ziele werden dabei ebenso berücksichtigt wie spezifische Elemente Ihrer Sportart. Sie lernen, Ihre Be-lastungs- und Erholungskompetenz optimal zu steigern.
mehr Info>                                                                                       
Wird eingesetzt bei:                          
  • Adipositas
  • Muskelfaserriss
  • Muskelzerrung
  • Sehnenansatz-Entzündung
  • Supinationstrauma
  • Schulterluxation
  • nach Kreuzband/Meniskus-operationen
  • usw.
Manuelle Therapie
In der manuellen Therapie sind die Hände (lateinisch manus = die Hand) das wichtigste Untersuchungs- und Behandlungsinstrument. Mit den Händen ertastet der Therapeut sorgfältig Ihre Muskeln, Sehnen und Gelenke. Er erspürt z.B. Blockaden und Funktions-störungen an Ihrer Wirbelsäule und ertastet Verspannungen im Gewebe, die Ihnen Schmerzen bereiten können.
mehr Info>                                                                                                                                
Wird eingesetzt bei:
 
  • Arthrose
  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • Rheumatische Gelenkbeschwerden
  • Gelenkkontrakturen
  • Lähmungen
  • Schmerzsyndrom
  • Sportverletzungen
  • Bewegungseinschränkungen
Medizinische Massage
In der medizinische Massage wird behandelt:
Muskelverhärtungen und Muskelschmerzen, muskel-rheumatische Veränderungen,
Gelenkverletzungen, rheumatische Erkrankungen,
degenerative Erkrank-ungen des Bewegungsapparates,
Funktionsstörungen nach Schädigung der peripheren Nerven.

Unser Angebot:

  • Sportmassage
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Bindegewebstherapie
  • Entspannungsmassage

Stosswellentherapie
Die Stoßwelle ist eine hochenergetische Schallwelle. Seit Jahrzehnten als Standard beim Zertrümmern von Nierensteinen eingesetzt, nimmt sie heute auch in der Orthopädie, Urologie, Chirurgie und Physiotherapie einen festen Platz als viel-seitige Therapieform ein (Extrakorporale Stoß-wellentherapie, ESWT).
Die Behandlung mit Stoßwellen gilt speziell bei der Linderung chronischer Schmerzen als besonders wirkungsvoll.
Wird eingesetzt bei:

  • Schulterschmerzen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit
  • Tennis/Golferellenbogen
  • Belastungsschmerz an der Kniescheibe
  • Chronischen Schmerzen an der Achillessehne
  • Chronischen Nackenschmerzen
  • Rückenbeschwerden
KINSESIO-TAPING gehört in geschulte Hände  
Vor rund 30 Jahren entwickelte der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase ein spezielles Pflaster: Hochelastisch, atmungsaktiv und hautfreundlich. Wie eine zweite Haut dehnt sich das Tape und zieht sich wieder zusammen, ohne die Bewegungsfreiheit ein-zuschränken. Dabei wirkt es durch den mechanischen Reiz durchblutungsfördernd, stoffwechselanregend und somit schmerzlindernd und entzündungshemmend.
Folgende Effekte sind bekannt:

  • Positive Veränderung der Muskelgrundspannung
  • Unterstützung der Gelenkfunktion
  • Aktivierung des endogenen analge-tischen Systems (Schmerzreduktion)
  • Entlastung des Gewebes nach Schädigung
Rückendiagnostik
Es gibt eine Fülle von Erkrankungen der Wirbelsäule.
Der Schlüssel zum Erfolg und damit zum schmerz-freien Patienten liegt jedoch oftmals in der Akti-vierung und dem gezielten Training der wirbel-säulenstabilisierenden Muskulatur.

Die überdurchschnittlichen Therapieerfolge der Schnell Diganostikgeräte standen im Vordergrund unseres Entscheids diese Spezialgeräte für unsere Patienten und Trainierenden anzuschaffen.

Trainingsziele:

  • lokale oder ausstrahlende Kreuzschmerzen vermeiden/vermindern
  • Rekonditionnierung
  • Optimierung der wirbel-säulenstabilisierenden Muskulatur
  • Beseitigung bzw. Reduktion der vorhandenen muskulären Dysbalance
  • Vermeidung eines chronischen Beschwerdeverlaufs
Triggerpunkt-Therapie
Geschulte Physiotherapeuten und Ärzte können sie ertasten, Patienten spüren sie auf Druck ebenfalls. Dies sind so genannte Triggerpunkte. Dabei handelt es sich um überem-pfindliche Stellen in einem verspannten Bündel von Muskelfasern.
Triggerpunkte können, wenn sie aktiv sind, Schmerzen bei Bewegungen und sogar in Ruhe verursachen. Eine Eigenschaft von Triggerpunkten ist, dass die Schmerzen lokal auftreten oder sogar ausstrahlen können. So kann zum Beispiel ein Triggerpunkt in der seitlichen Gesässmuskulatur Schmerzen in Regionen des Beins verursachen.



Was wird behandelt?

  • Rückenschmerzen (mit/ohne Ausstrahlung in die Beine)
  • Schulter- und Armschmerz
  • Leistenschmerz
  • Kopf- und Nackenschmerzen
  • Knie- und Leistenschmerzen
  • Schwindel
  • Muskuläre Dysbalancen
  • Golfer- und Tennisarm
_______________________________________________________________________________________________________________________
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin:
062 842 76 82
062 842 76 83
_______________________________________________________________________________________________________________________


Zurück zum Seiteninhalt